About

Paul und HS hatten sich schon vor 10 Monaten kennengelernt.

Es war Oktober 2011 gewesen, als HS war wegen ihres Studiums nach Deutschland gekommen war –
in eine kleine Stadt, die sich Witten nennt.
Dort kannte sie kaum jemanden.

Zufällig hatte sie eine Italienerin, Esther, auf einer Univeranstaltung angesprochen. Sie war Austauschstudentin, nett, offen und freundlich. Immer hattte sie HS ihren anderen Freunden vorgestellt.
Zusammen mit ihr war auch noch ein anderes Mädchen, Federica, gekommen. Sie hatten eine gemeinsame bulgarische Freundin, die Aneliya heißt. Zuerst hatte Federica Aneliya geschrieben, dann haben sich Esther und Aneliya kennengelernt.

Und woher kannte Federica Aneliya? Als sie angekommen war, hatte sie nach einem WG-Zimmer gesucht. Im Internet hatte sie eine WG-Anzeige entdeckt und den Jungen, der sie aufgegeben hatte, angeschrieben. Tausende Anfragen hatte dieser Junge bekommen und das Zimmer war schon vergeben. Alle Anfragen beantworten? Unmöglich. Aber komischerweise wollte er Federica antworten. Er hatte extra geschrieben, dass seine Mitbewohnerin, Aneliya, Erasmusstudenten gerne helfe.

Der Name dieses Jungen war Paul.

21. Oktober 2011. An diesem abend gab es in Paul’s WG eine Hausparty.  Aneliya lud Esther und Federica ein. Und Esther lud HS ein, die sie erst vor einer Woche kennen gelernt hatte.

Niemand hätte erwartet, dass es auf dieser Wg-Party ein lebensveränderndes Treffen geben würde.

Viele Abendteuer haben die beiden in den nächsten Monaten erlebt: von fliegen bis fallen, von schwimmen bis segeln, von wandern auf dem Land bis zur nördlichsten Ecke der Welt. Obwohl HS später nach Nürnberg umzog, versuchten sie jedes Wochenende die Träume auf der Liste zu erfüllen. Die Zeit, die HS mit Paul in diesen Monaten verbrachte, war wunderschön.

Doch ob sie wollte oder nicht, nach einem Jahr in Deutschland musste HS leider wieder nach Hongkong zurück fliegen.

 

Oje, Seperation – but instead of seeing it as an end, they see it as a beginning of a new chapter of their story. The time when the chapter ends, is the moment of their reunion. Where there is aspiration, there is motivation. Instead of lamenting, they’ll simply make the best of this period and record the best moments, in order not to upset the subscriber on the other side of the world.

Die Geschichte geht weiter…

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s